Gefühle- Gedanken- Leben
Gratis bloggen bei
myblog.de

Just 110 days left *wince*

Ob mans glaubt oder nicht, es sind nur noch 110 reine Schultage, eh zwölf Jahre Routine zu Ende gehen und viele von uns nach einer längeren Sommerpause in den noch stressigeren Studientrott verfallen...

Doch leider so ganz einfach ist die Schulzeit dann natürlich auch nicht vorbei, leider... Große Prüfungen stehen noch an, Prüfungen bei denen ich immer noch unsicher von einem Unterrichtsfach ins nächste stolpere und mich nicht 100% festlegen mag, was den nun genau geprüft werden soll.

Deutsch und Englisch als Leistungskurse stehen fest.

Doch Mathe oder Biologie?
Geschichte oder Sozialkunde?

Meine momentan jeweils erste Wahl steht auch bereits schon an erster Stelle... Mathe schriftlich absolvieren und dann noch mündlich Geschichte hinterher schieben. Weil wenn ich mich da zu tode pauke, hätte ich ne reale Chance, das ganze mit passablen Punkten zu überleben.

Wohingegen ich bei Biologie jedes Mal die praktischen Übungen verreiß und mir bei Sozialkunde mündlich schon beim Anblick unserer Lehrerin die Knie schlottern würden.

Nicht, dass die mir nicht sowieso schlottern- aber man muss es ja nicht noch bis zum Nervenkoller treiben.

Legt man sich jetzt einmal für ein paar Stündchen am Nachmittag hin, weils nicht so rosig geht, wird in der Küche nebenan seine Zukunft geplant. Lehramt wäre toll. Oder was mit Medien.

Nun, Lehramt wurde mir zwar von mehreren Seiten schon vorgeschlagen, aber ich kann mich selbst bei bestem Willen nicht vor Klassen stehen sehen- egal welche Schulart.

Gründe:
- nicht abgehärtet und selbstbewussst genug
- nicht immer ganz so geduldig wie von allen gedacht
- nicht zumutbar für Schüler

Was mit Medien... Weit gefasster Begriff, werd mich sicher zumindest auch mal in der Richtung umschauen. Uni gleich um die Ecke, auch praktisch oder einfach nur nervig.

Wunschstudium zu Anfang war ja Germanistik und Anglistik, ist auch schon sicherer Kandidat für ein Schnupperstudium. Nur was danach damit betreiben? Beliebter Satz: "Diese Studenten finden schon irgendwo ihre Nischen"...
Und wenns in Richtung Schriftstellertum gehen soll, dann wären Praktika vorher vielleicht noch geeigneter....

Mh, die Sache mit dem Auslandsjahr ist auch noch nicht ganz abgehakt, der Wille ist auf jeden Fall immer noch da. Einzige fehlende Faktoren: Geld und Zusage meiner Mom. Die das nicht ganz so begeistert sieht.

Hmm... noch nicht einmal den Abschluss in der Tasche, noch voll im Schulstress, doch die Zukunft lastet immer schwerer auf der nächsten Generation, die frisch von den Schulen hinaus in die Welt strömt. Oder gehts da doch nur mir so?

Zumindest wird es jetzt fürs Erste wieder Zeit, in die Gegenwart zu rutschen, Hausaufgaben rufen.

Und morgen gibts mal wieder einen Abend Ausgang, nachdem ichs hoffentlich wieder geschafft hab, das Fahrschulauto nicht zu schrotten *juchu*
Vielleicht klappts diesmal über den eignen Schatten zu springen, die verschreckte Maus zu haus zu lassen...
Ansonsten werd ich wohl das nächste Mal doch nur noch genervt von mir selbst brav ins Bett und nicht weg gehen.

Und dann gibts ja abgesehen von mir noch die große weite Welt, andere mit größeren Problemen und Sorgen, an denen wir immer blinder werdend vorbei schleichen. Die an uns Bilnden immer kleiner werdend vorbeikriechen. Und dann verschluck ich auch noch meine Zunge, selbst überwältigt von den Emotionen anderer.

Naja, wer bei "Deutschland- ein Sommermärchen" immer noch losheulen könnte und bei HP 7 nur noch ein gefühlsmäßiges Wrack war....

Gut, nun aber wirklich, auf zu neuen Taten, auf zu neuem Wissen.... Und zuvor: Auf zur Toilette *hüstel*
1.10.07 16:58


Werbung


 [eine Seite weiter]