Gefühle- Gedanken- Leben
Gratis bloggen bei
myblog.de

New chapter in my life, new design...

Nabend in die Runde...
Hab mal wieder das Design geändert, heißt aber auch, muss die Verlinkungen zu den Unterseiten erstmal wieder neu herstellen...

Jepp, zwölf Jahre Schule neigen sich nun dem Ende. Das Einzige was jetzt noch ansteht, sind die Prüfungen und davon gibt es morgen schon die erste in Deutsch. Heute morgen noch ein bisschen was angeschaut, den Nachmittag mit der Fam draußen in der Sonne verbracht, hatte eh Kopfschmerzen und das Gefühl, nicht mehr wirklich viel rein zu bekommen. Hab mich diesmal längerfristig vorbereitet, aber trotzdem bleibt der dumpfe Nachgeschmack morgen richtig schön versagen zu können.
Vorhin schon wieder zumindest körperlich ausgepowert, joggen gewesen und danach ein wenig verwöhnt mit nem Blubbel- Bad [hoff jetzt hab ich von allen an dieser Stelle die Aufmerksamkeit erhascht ^^].

In letzter Zeit war ich wieder recht schreibfaul oder vielleicht auch einfach nicht fähig, hier viel zu schreiben. Woran erkennt man, dass einem alles total gleichgültig geworden ist?
Man kann nichtmal mehr über seine Gefühle schrieben...

Rahmenthema morgen in Deutsch ist Erinnern und Vergessen, wobei mir da immer wieder der Begriff "verdrängen" bitter auf der Zunge liegt. Der Menshc ist gar nicht lebensfähig, wenn er sich nicht seine eigene Wirklichkeit erschafft, indem er Fakten beliebig auslässt und einfügt, nur um nicht total an der realen Welt zu zerbrechen.
Das ändert trotzdem nichts an der Falschheit des ganzen Prinzips. Nur wie dem entkommen...

Mh, zwölf Jahre, zwei drittel unseres Lebens bis jetzt und danach? [Achtung nachfolgende Verdrängung und Blick auf die Zukunft, ansonsten würde das hier in Nostalgie und nackte Verzweiflung ausarten...] Bei mir ein Weg bestehend aus einer dünnen Holzbrücke... Ich will dieses verdammte Auslandsjahr, aber was danach... Zu wenig selbstbewusst, um zu sagen: da gehts lang, da bin ich gut drin und das will ich! Denn wenns nach mir ginge, wäre ich in gar nichts studiumstauglich gut... Doch sollte man nicht auch mal über sich selbst hinauswachsen und etwas wagen... Solang es einen interessiert, wird es auch klappen... Kann ich nur hoffen, dass was dran ist an dem, was die Leute so sagen... *soifz*

Geschafft. Bett Ruft. Und nochmal ein letzter Blick auf die Kopien.

Viel Glück an alle anderen Abiturler 2008!
27.4.08 21:27


Werbung